Aktuelle Seite: StartseiteRechtliches rund ums BeruflebenDienstrechtsreform

Dienstrechtsreform

Aus Hauptschulen werden neue Mittelschulen, doch um das Lehrerdienstrecht ist es verdächtig still geworden. Dabei sind sich (fast) alle Beteiligten einig: Eine Reform ist überfällig und das schon seit Jahr(zehnt)en. Gestritten wird, wie so oft, noch um die Finanzierung.

Die wichtigsten Eckpunkte der Dienstrechtsreform sind eine Überarbeitung des Besoldungssystems sowie der durchgeführten Tätigkeiten. Tenor: Lehrer sollen wieder mehr Zeit in der Klasse verbringen, Verwaltungstätigkeiten sollen ausgelagert werden. Zusätzliches Unterstützungspersonal (HilfslehrerInnen, PsychologInnen, SekretärInnen...) ist für alle Ebenen geplant. Die Einstiegsgehälter sollen angehoben und die Gehaltskurve abgeflacht werden. Außerdem soll der Umstieg in den Lehrberuf ebenso erleichtert werden wie umgekehrt der Wechsel in andere Schultypen oder die Privatwirtschaft.

Informationen zum aktuellen Status des LehrerInnendienstrechts finden Sie auf den Seiten des bm:ukk:
http://www.bmukk.gv.at/schulen/lehrdr/index.xml

Weiteres Wissenswertes auf der Website der GÖD (Gewerkschaft öffentlicher Dienst):
http://www.goed.at/

FacebookMySpaceTwitter

Copyright 2017 by Aducation

Free business joomla templates